Sonntag, 11. Februar 2001, 19 Uhr, Evangelische Brenzkirche Weil der Stadt

Filmgottesdienst mit Ausschnitten aus "City Lights -Lichter der Großstadt" von und mit Charlie Chaplin, anschließend spielt Jürgen Schwab auf der Orgel zu dem Film

Gestaltet vom Filmgottesdienst-Team um Inge Kirsner, Stuttgart, bei der es auch weitere Informationen zum Filmgottesdienst gibt.


14. und 15. Februar 2001, jeweils 19 Uhr, Evangelische Leonhardtskirche Stuttgart

"Brot und Rosen" in der Vesperkirche

Die Stuttgarter Leonhardtskirche ist momentan wieder zur Vesperkirche umgewandelt, wo Menschen mit geringem Einkommen warme Mahlzeiten, ärztliche Versorgung u.a. bekommen können.

Unter dem Motto "Brot und Rosen" wird am 14. Februar der Film "City Lights" von und mit Charlie Chaplin gezeigt, am 15. Februar gibt es Texte und Musik von Chaplin, im Anschluß daran eine Diskussion mit dem evangelischen Diakoniepfarrer und Vesperkirchen-Organisator Martin Friz.

Eintritt: jeweils DM 10,-.


Sonntag, 13. Mai 2001, 19 Uhr, Gemeindehaus der Pauluskirche, Bietigheim-Buch

Ökumenischer Filmgottesdienst im Rahmen der Guten-Abend-Kirche:
mit Ausschnitten aus "City Lights - Lichter der Großstadt" von Charlie Chaplin

"Da gingen ihnen die Augen auf"

Der Film "City Lights-Lichter der Großstadt" von und mit Charlie Chaplin erzählt die Geschichte des kleinen Landstreichers Charlie, der als selbstloser Verehrer eines blinden Blumenmädchens Geld für dessen Heilung aufzutreiben versucht. In der Schlüsselszene des Films gehen jemandem die Augen auf, so wie den Emmaus-Jüngern in der Begegnung mit dem auferstandenen Jesus die Augen aufgingen.

Apokalypse und Auferstehung, Schuld und Erlösung, Gut und Böse: Was von der Religion seit Jahrtausenden in Erzählungen und Dogmen behandelt wird, ist seit über 100 Jahren immer wieder Stoff für Filme. Im Rahmen der Guten-Abend-Kirche sollen Religion und Film darum in einem ökumenischen Filmgottesdienst zusammengebracht werden. Durch Filmausschnitte, Texte, Lieder und Gebete soll der Dialog zwischen Kino und Kirche eröffnet werden.


13. bis 17. Juni 2001, Rot an der Rot (Baden-Württemberg)

Freiheitsgeschichten - Geschichten von Menschen, die ihren Weg gehen, Grenzen erfahren und dem Fluss des Lebens folgen

Voraussichtlich werden folgende Filme gezeigt: Drei Farben Blau, Kleine Fluchten, Die Trumanshow u.a.

Ein Angebot für Interessierte ab 18 Jahren, weitere Auskünfte beim Katholischen Jugendreferat Biberach, Tel. 07351/9393.